Covenants

Greater Alps, Hibernia, Iberia, Levant, Loch Leglean, Normandy, Novgorod, Provençal, Rhine, Rome, Stonehenge, Thebes, Transylvania, Wandering, Alternate Settings, Unknown.

Tribunal of the Greater Alps

Hibernian Tribunal

Der Flug des Phönix
Der Flug des Phönix handelt von den Irrungen und Wirrungen einer handvoll junger Magi im Frühlingsbund Schattenquell - Fons Umbra gelegen im Hibernia-Tribunal. Gespielt wurde von 1203 AD bis 1208 AD von 2002 bis 2004. Es sind 55 Spielabende gespielt worden und die Chronik bietet fast alle als ausformulierte Geschichte. Es ist eine sehr politische Saga. Sowohl die hermetische Politik, als auch die mundane spielen eine Rolle. Und sollen die Feen nicht auch vorgekommen sein?

Iberian Tribunal

Reconquista

Maintainer's Note: the author has provided the description in both German and English.

Once a beacon in the firmament of the Iberian tribunal, errected in the style of a Roman hacienda, covenant Atrium clings to long-forgotten power and beauty - properties that today, in the beginning of the 13th century, have mostly fallen into oblivion. Following a call to settle down to reinforce the covenant, a fistful of young magicians from all over the known world of Mythic Europe gather in Atrium to leverage the sunken star into new blossom by following their personal and common goals in the immediate presence of the ongoing Reconquista that irresistibly whips over the Iberian peninsula.

Covenant Atrium, einst ein im Stile eines römischen Atriums errichtetes gleißendes Leuchtfeuer am Firmament des Iberischen Tribunals ist heute, zu Beginn des 13. Jahrhunderts, beinahe vollständig in Vergessenheit geraten. Einem Aufruf folgend, finden sich eine Handvoll junger Magier in Atrium ein, um dem im sinken begriffenen Stern mit dem Verfolgen gemeinsamer und persönlicher Ziele zu neuer Leuchtkraft zu verhelfen und die Ereignisse, die sich im Rahmen der Reconquista auf der iberischen Halbinsel zutragen, aus nächster Nähe unmittelbar mit zu erleben.

Tribunal of the Levant

Serpentia
Im Jahre 1178 machten sich einige junge Magier auf die Suche nach einem eigenen Bund. Sie hörten von der geheimnisvollen Geschichte Serpentias, eines Bundes der vor über 100 Jahren unterging. Sie fanden den Ort drei Tagesreisen von Damaskus entfernt in den Bergen des Anti-Libanon und gründeten den Bund neu.
In the year 1178 a few young mages were looking for their own covenant. They heard the mysterious legend of Serpentia, a covenant which died more then 100 years ago. They found the location, three days from Damascus in the mountains of the Anti-Lebanon, and founded the covenant again.

Loch Leglean Tribunal

Normandy Tribunal

Fraternitas Sapientiae
Im Jahre des Herrn 1154 grŸndeten einige junge Magi am Cape FrŽhel im Herzogtum Bretagne, die Fraternitas Sapientiae. Als, ausgelšst durch Raffgier und Unvorsicht, der Turm der Fraternitas am Cape FrŽhel zerstšrt wurde und die magische Aura dort erstarb, suchte man fŸr kurze Zeit neue Heimat nahe eines Alpenpasses, wo man sich jedoch so sehr nach der geliebten Bretagne sehnte, da§ man ein verlockendes Angebot im Jahre des Herrn 1168 freudig annahm und nun in einem kleinen WaldstŸck bei Din‡n eine neue Heimstatt aufbaut.

Novgorod

Provençal Tribunal

Rhine Tribunal

Nocturnus

At the very eastern border of the Holy Roman Empire, a.k.a. Rhine Tribunal in hermetic context, where Germans and Bohemians confront one another on a daily basis, a young spring covenant is looking for attendants, fresh blood so to speak. Brought into existence by renowned members of the Order, most of its founders either seem to be scattered all over Europe, or, as it is the case with the local princeps, lie dying in his sanctum. Consequently, the two remaining magi (one and a half actually) seem to be worried about what they created not long ago, luring Gifted lads and lasses into the dark caverns of the sinister place. Though the rich local vis resources certainly play an important role for everybody's motives, all of the newcomers seem to have their own reasons for answering the call, pursueing their own mysterious agendas.

Am äußersten Rand des Östlichen Römischen Reiches deutscher Nation, in hermetischen Kreisen auch unter dem Namen Rheintribunal bekannt, wo Deutsche und Böhmen in einem täglichen Stelldichein auf einander treffen, sucht ein junger Frühlingsbund nach neuen Mitgliedern, frischem Blut sozusagen. Durch renommierte Mitglieder des Ordens aus der Taufe gehoben, scheinen die meisten der Gründer des Bundes derzeit über das bekannte Europa verteilt zu sein, oder, wie im Falle des hiesigen Princeps, ein Siechtum im Sterbebett des eigenen Sanctums zu fristen. In der Folge scheinen die verbleibenden beiden (genaugenommen anderthalb) Magi über das Erbe ihres, vor nicht all zu langer Zeit gegründeten, Bundes besorgt zu sein und locken daher be-Gab'te Knaben und Mädchen in die dunklen Stollen und Höhlen des düsteren Ortes. Mögen auch die hiesigen Vis-Vorkommen bei der Motivation der Neuankömmlinge eine große Rolle spielen, so bleiben ihre jeweilen persönlichen Gründe, dem Ruf zu folgen, doch ihre eigenen.

Roman Tribunal

Stonehenge Tribunal

Thebes Tribunal

Transylvanian Tribunal

Wandering

Alternate Settings

Ao-Lai

Unknown

Isle of Shadows